The Good, the Bad and the Ugly! Eine kleine Abhandlung auf die unmöglichsten Nägel-Styles!

Dieser erste Blogbeitrag ist eine Warnung. An alle, die in nächster Zeit vorhaben, sich ein brandneues Design für ihre Nägel zuzulegen. Ich selbst bin dem Trend nur um Haaresbreite entkommen, als meine Nagel-Designerin mir beim letzten Besuch ein tolles neues Design auf die Nägel zaubern wollte. Zum Glück hatte ich mich vor einiger Zeit zu dem Thema schon mal im Internet informiert und war daher gut gewappnet!
Kinder, Kinder – was man im Netz so findet an Nagel-Designs, das ist nicht immer schön. Es gibt dort geradezu Nageldesigns, die ich euch zur Nachahmung wirklich nicht empfehlen kann. Wenn euch also irgendwann einmal eine Nageldesignerin oder ein Nageldesigner anbietet, euch sogenannte Stiletto-Nägel zu machen, bitte, bitte, lasst eure hübschen Finger davon. Denn falls ihr es doch einmal ausprobiert, werdet ihr euch wünschen, es sei nie geschehen! Was man da im Netz so zu sehen bekommt, das verbietet der gute Geschmack. Stilettos sind ja im Grunde diese durchaus chicen Highheels mit den sehr langen Absätzen. Ich selbst besitze ein paar Stilettos, die ich zu besonderen Gelegenheiten schon mal gern anziehe. Allerdings sollte Frau an einem Stiletto-bekleideten Abend vor allem dekorativ an eine Bar sitzen können oder auf einem schönen Sessel, wobei die schlanken Absätze besonders gut zur Geltung kommen. Alles was mit langem Laufen, Tanzen oder gar zum letzten Bus rennen zu tun hat, ist mit Stilettos nicht zu empfehlen.
Eben so wenig wie ein Stiletto-Design der Nägel. Schaut euch einfach mal folgendes an: http://www.nageldesign-galerie.de/bilder-galerie/stiletto-nageldesign.html
Leider kann ich diese Nägel immer nicht allzu lange ansehen, da mir meist ziemlich schnell schlecht wird von diesen Kratzbürsten-Nägeln. Wenn ihr anderen Leuten vorhabt, die Augen auszukratzen, dann nur zu, zu allem anderen sind eure Hände nach einer solchen Stiletto-Modellage wohl nicht mehr gut zu gebrauchen.
Nur gut gemeint,
eure Nageltante