Make-Up Trends 2013

Der Sommer wird bunt – nicht nur bei Kleidung und Nageldesign, sondern auch beim Make-Up heißt es 2013, ran an die Farbtöpfe. Damit Sie jedoch danach nicht wie ein Clown aussehen, gibt es hier die Trends für den Sommer.

Rote Lippen soll man küssen

Dieses Lied sangen schon unsere Großmütter. Lippen sind eines unserer verführerischsten Körperteile – also sollten wir sie betonen! Dieses Jahr zum Beispiel mutig in Neonpink oder Orange. Genauso trendy ist auch immer noch das klassische Rot, dass jede Lippe in einen Kussmund verwandelt und Ihren Traumprinzen garantiert verzaubert. Doch Vorsicht: Das Auftragen will gelernt sein. Wenn der Lippenstift zum Verwischen neigt, am besten mit einer Base und einem hautfarbenen Konturenstift arbeiten. Außerdem unbedingt den „Kusstest“ auf einem Taschentuch  machen, um nach dem Schminken überschüssige Farbe abzutragen.

Keine Angst vor Glitzer und Knallfarbe

Auch das Augen Make-Up wird 2013 mutig. Augenlider dürfen in Grün und Gold Nuancen, passend zur Mode aus dem Modemagazin, schimmern. Selbst Rot ist 2013 kein No-Go mehr. Unbedingt sollten sie den Lidschatten auch, heller werdend, bis zum Rand der Brauen und – neu – unter den Augen auftragen. Der Lidschatten ersetzt hier in kräftigen Farben den Kajal.

Das Glitzer was im Herbst und Winter auf Ihren Fingernägeln Trend war, wandert nun auf die Augenlider – aber bitte nicht zu wenig. Keine Sorge auch, wenn das Make-Up nach einigen Stunden leicht verwischt. 2013 ist das, was sonst tunlichst mit dem Blick in den Spiegel zu vermieden werden versucht, absolut trendy. Wer keinen Lidschatten mag, kann auch mit einem Lidstrich punkten. Dick aufgetragen im 50ties Style ist dieser nach wie vor angesagt.

Wichtig für den unvergesslichen Wimpernaufschlag ist auch: Tuschen,Tuschen, Tuschen! Unendlich lang und dicht, in einem satten Schwarz und ohne Fliegenbeinchen, so sehen die perfekten Wimpern 2013 aus. Wer nicht von Mutter Natur mit vollen Wimpern gesegnet wurde, der kann auch gerne zu Kunstwimpern greifen. Hier aber am besten einzelne Wimpern zur Verdichtung hernehmen und keinen ganzen Wimperkranz aufkleben – das wirkt schnell zu unnatürlich für den Alltag.

Weniger ist manchmal mehr

Trotz all der Farben ist auch der Nude Look noch immer angesagt. Nude bedeutet: Geschminkt ungeschminkt aussehen. Ein zarter Pastellschimmer auf den Wangen,  auf den Lippen ein leichter Gloss im gleichen Farbton, die Augen werden durch Concealer und einen Hauch Wimperntusche, am natürlichsten in Braun, zur Geltung gebracht. So sehen sie frisch und munter aus, ohne angemalt zu wirken. Wenn Sie doch noch einmal müder wirken helfen Highlighter, die Sie unter den Brauen und an der Wangen- und Stirnpartie auftragen, den Look abzurunden.

Wenn Sie Ihrem Gesicht Kontur geben möchten, können Sie das nach wie vor durch Betonung Ihrer Brauen erzielen. Gut sichtbare, hart konturierte Augenbrauen sind, vor allem wenn Sie ein  ruhiges Make-up bevorzugen, noch immer im Trend.

Wichtig ist, egal welchem Trend Sie folgen, niemals Augen und Lippen gleichzeitig extrem zu betonen. Das wirkt zu schnell billig und verkleidet. Lieber je nach Laune und Outfit entweder Augen oder Mund hervorheben.